Der Blog
von KIPLI

Matratze wählen

Welche Matratze für Babys ist optimal? Eine Übersicht

Teilen:

Vegetation Kipli Vegetation Kipli Vegetation Kipli
Welche Matratze für Babys ist optimal? Eine Übersicht
Vegetation Kipli

Die richtige Wahl bei der Matratze ist für Erwachsene gar nicht so einfach. Wenn Sie ein Modell von schlechterer Qualität wählen, sparen Sie zwar Geld, jedoch auf Kosten Ihrer Schlafqualität. Diese macht sich im Laufe der Zeit bemerkbar. Für Ihr Kind ist die Entscheidung für die richtige Babymatratze noch schwieriger zu treffen, da der Körper viel empfindlicher auf eine schlechte Matratze reagiert. Es ist sehr wichtig, dass der Schlafplatz Ihres Kleinkindes so komfortabel wie möglich ist. Die Matratze ist einer der wichtigsten Faktoren, die bestimmen, ob Ihr Baby erholsam schlafen kann. Also: Welche Matratze für mein Baby ist die richtige Wahl?

 

Was sind die Voraussetzungen für die richtige Wahl der Babymatratze?

Das erste Kriterium bei der Wahl der Babymatratze, ist nicht der Komfort, den sie bietet, sondern ihre Form und ihre Größe: Sicherheit steht an erster Stelle. Das bedeutet, dass Sie sicherstellen müssen, dass sich Ihr Baby nicht verletzen kann. Dabei ist wichtig zu beachten, dass die Babymatratze stabil und fest im Babybett liegt. Achten Sie daher besonders auf die Größe. Ganz klassisch sind die Maße einer Babymatratze 60x120 Zentimeter, wenn Ihr Kind anfängt zu wachsen empfiehlt sich 70x140 oder 33x72 für einen Säugling. Um zu wissen, welche Matratze für Babies die richtige ist, sollten Sie auch auf die Matratzenhöhe achten, die in der Regel zwischen 10 und 12 Zentimetern liegt.

Welche Matratze für Babys? Eine Übersicht der Optionen

Eine gute Babymatratze ist das A und O, um die Schlafqualität Ihres Babys zu optimieren. Es gibt verschiedene Arten von Babymatratzen. Sie können diese jedoch grundsätzlich in drei Kategorien einteilen.Die SchaumstoffmatratzeWenn Sie nach einer preiswerten Matratze für Babies suchen, ist eine Schaumstoffmatratze eine gute Wahl, aber Schaumstoffmatratzen werden aus synthetisch Materialien gefertigt. Sie können diese Matratzen mit einer Polyurethan- und/oder Memory-Schaum-Füllung finden. Je nach Marke können sie aus unterschiedliche Matratzenhöhen und Größen wählen.Achten Sie vor allem auf die Dichte und Festigkeit bei der Wahl der Babymatratze. Weitere wichtige Kriterien einer Babymatratze sind, dass diese milbenabweisend und antibakteriell sowie mit einem waschbaren Bezug versehen ist. Vermeiden Sie nach Möglichkeit die Verwendung einer Babymatratze mit zu weichem Schaumstoff. Dies ist nicht nur aus ergonomischer Sicht nicht zu empfehlen, sondern kann sogar zum Ersticken und zum plötzlichen Kindstod führen.FederkernmatratzeWie der Name schon sagt, hat die Federkernmatratze einen Federkern. Darauf befindet sich eine Schaumstoffschicht, die Ihr Baby schützt und gleichzeitig eine ausgewogene Unterstützung für die Wirbelsäule bietet. Leider ist dieser Schaum meist aus synthetischen Materialien hergestellt.Insgesamt sind Federkernmatratzen fester. Es ist jedoch zu beachten, dass dieser Matratzentyp für Kleinkinder nicht zu empfehlen ist, da Metallfedern die Ausbreitung von Magnetfeldern fördern. Magnetfelder sind eine Ursache für Schlaflosigkeit bei Säuglingen.Natürliche MatratzenWelche Matratze für Babies sollten Sie wählen, wenn Sie eine natürliche Matratze wünschen? Natürliche Babymatratzen bestehen oft aus Naturlatex, Wolle, Bio-Baumwolle oder Kokosfaser. Natürliche Matratzen für Ihr Baby können gefedert oder ungefedert sein.Naturmatratzen haben dabei viele Vorteile. Viele Eltern kaufen sie zum Schutz der Gesundheit ihres Kindes, weil sie schadstoffgeprüft sind. Schon aus diesem Grund ist die 100% Naturlatexmatratze die beste Wahl für Ihr Baby.  Die Kipli Babymatratze besteht nicht nur aus 100 % Naturlatex, sondern zudem aus einem Bezug aus GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle. Der Kern der Matratze ist auch biologisch abbaubar und hat genau die richtige Dichte für die Stabilität Ihres Kindes beim Schlafen! Die Naturlatexmatratze gibt es außerdem auch für die Eltern!

Welche Kriterien sollten vor dem Kauf einer Babymatratze berücksichtigt werden

Sie sind nun mit den Arten von Babymatratzen vertraut. Es gibt aber auch noch andere Kriterien, die zu beachten:Die GrößeBevor Sie die Matratze für Ihr Kind kaufen, sollten Sie sich die Größe des Kinderbettes notieren. Normalerweise ist die Standardgröße 60×120 Zentimetern in den Läden am häufigsten erhältlich. Vergewissern Sie sich, dass die Matratze genau zu den Maßen des Bettes passen, da kleine Spalten an den Rändern gefährlich werden können.Der Härtegrad der MatratzeDie richtige Unterstützung ist ein sehr wichtiges Kriterium, wenn Sie sich fragen, welche Babymatratze sich für Ihr Kind eignet. Achten Sie darauf, dass Sie eine harte, feste Matratze kaufen. Sie können die Festigkeit prüfen, indem Sie mit den Händen auf die Matratze drücken. Man kann sagen, dass die Federkernmatratze fest ist. Aber wie oben geschrieben, ist diese nicht optimal für Babies. Die Schaumstoffmatratze bietet eine Vielzahl von Härtegraden und kann Ihre Erwartungen erfüllen. Die Naturlatexmatratze bietet ebenso viele Härtegrade. Gegenüber synthetischen Matratzen haben Naturlatexmatratzen jedoch den Vorteil, dass sie auf natürliche Weise hypoallergen und milbenabweisend sind. Sie sind von Natur aus atmungsaktiv. Selbst wenn Ihr Baby also nachts schwitzt, was sehr häufig vorkommt, wird dies nicht unangenehm für das Kleinkind sein.Eine Kindermatratze sollte in der Regel ein ausreichendes Raumgewicht haben, da dichte Matratzen fester sind. Es ist unwahrscheinlich, dass sie unter dem Gewicht Ihres Babys durchhängen.Die ElastizitätDieses Kriterium bezieht sich auf die Fähigkeit der Matratze, ihre Form beizubehalten, wenn Sie auf sie drücken. Wenn eine Matratze nicht in ihre ursprüngliche Position zurückkehren kann, nachdem Sie sie mit den Händen nach unten gedrückt haben, bedeutet das, dass sie nicht die Elastizität hat, die Sie bei einer Babymatratze suchen.Für ein Kleinkind ist diese Eigenschaft sehr wichtig. Auf Memoryfoam-Matratzen hinterlässt Ihr Baby beim Schlafen leicht Dellen. Wenn es keine Flexibilität gibt, kann Ihr Kleines keine gute Schlafposition finden. Die Naturlatexmatratze hingegen ist weich und unterstützend zugleich, was sie ideal für Ihr Baby macht.Der BezugDer Bezug hat einen bedeutenden Einfluss auf die Qualität des Schlafes Ihres Babys. Wir raten Ihnen, synthetische Stoffe zu vermeiden und sich für natürliche Materialien zu entscheiden. Es ist wichtig zu prüfen, ob der Bezug abnehmbar und waschbar ist.Die AtmungsaktivitätAtmungsaktivität ist ein sehr wichtiger Faktor, insbesondere für die Matratzenhygiene. Eine nicht sehr atmungsaktive Matratze (wie es bei synthetischen Matratzen der Fall sein kann) führt dazu, dass Ihr Baby schwitzt. Darüber hinaus wird Feuchtigkeit nicht reguliert, was zur Entwicklung von Bakterien führt. Ein atmungsaktiver Bezug ist ebenso wichtig wie eine atmungsaktive Matratze. Atmungsaktivität ist wichtig, um die Matratze geruchsfrei und langlebig zu halten.Die ZertifizierungDie Matratze, die Sie für Ihr Kind kaufen möchten, muss zertifiziert sein. Als Garantie für die Qualität des Produkts sollten Sie auf die OEKO-TEX-Zertifizierung achten. Wenn es sich um eine Naturlatexmatratze handelt, prüfen Sie, ob sie dem EUROLATEX-Standard entspricht.Die InstandhaltungMatratzen sollten ab und an gereinigt werden. Matratzen mit abnehmbaren und waschbaren Bezügen sind ideal für eine optimale Reinigung. Wenn Sie sich für eine Naturlatexmatratze entscheiden, müssen Sie sich um die Reinigung keine Sorgen machen. Das nachhaltige Material ist pflegeleicht, und selbst eine Reinigung mit Hausmitteln ist möglich und empfehlenswert.Kipli weiß um die Vorteile einer 100% Naturlatexmatratze. Deshalb haben wir diese zu unserem Fokus gemacht. Wir können sie Ihnen nur empfehlen, wenn Sie sich fragen, welche Matratze für Babies die Richtige ist. Naturlatexmatratzen sind ein Traum für Klein und Groß.

Das Fazit darüber welche Matratze für Babys am besten ist

Wir von Kipli empfehlen Ihnen für Ihr Baby eine Matratze aus natürlichen Materialien zu kaufen. Naturlatex ist ergonomisch und hat die richtige Dichte für die Sicherheit und den Komfort Ihres Babys. Naturlatexmatratzen sind atmungsaktiv und ihre Elastizität ist praktikabel. Unsere Kipli Babymatratze ist unschädlich für Ihr Baby, da diese aus nachhaltig zertifizierter Herstellung stammt. Sollten Sie Fragen haben, sind wir jederzeit für Sie erreichbar.

Bringen Sie Natur in Ihr Zuhause!

Bettgestelle

Kipli Babymatratz

Matratzenschoner

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Icon de téléphone

Telefonisch

+4932212296570

von Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:30

Icon de messagerie

Via Chat

Live-Chat

Mit unserem Kundenservice

Icon de mail

Via E-Mail

[email protected]

Wir antworten Ihnen an Werktagen innerhalb von 24 Stunden