Der Blog
von KIPLI

Kiplis einfache Neujahrsvorsätze 2022 - Leicht umsetzbare Tipps für ein gesünderes Leben

Teilen:

vegetation vegetation vegetation
vegetation
vegetation vegetation

Neues Jahr, neues Ich, setze dies um oder ändere das ... Oftmals ist der Beginn eines neuen Jahres vollgepackt mit guten Ratschlägen, DIE große Veränderung zu bewirken, neue Herausforderungen anzunehmen oder alte Laster abzulegen. Aber sollten wir nicht lieber darüber nachdenken, unsere Gewohnheiten langfristig zu ändern, die uns daran hindern, unseren Alltag gesünder zu bewältigen? 

Bei Kipli haben wir uns Gedanken zu diesem Thema gemacht und einige Tipps zusammengetragen, die das Wohlbefinden jedes Einzelnen und unseres Planeten verbessern können. 
Hier sind unsere kleinen Ideen, die Großes bewirken können.

Wie kann man seine Gewohnheiten langfristig ändern?

Haben Sie die Erfahrung gemacht, dass Sie eigentlich morgens früher aufstehen möchten, um ohne Hast und Stress ins Büro zu fahren? Es gelingt Ihnen einmal, vielleicht zweimal, und schließlich stürmen Sie wieder aus der Tür. Der Mensch besteht aus Gewohnheiten. Um zu überleben, braucht unser Gehirn eine gewisse Routine, insbesondere für die berühmten Automatismen (man schließt automatisch die Tür ab, ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein). Aus neurobiologischer Sicht verbraucht es dadurch weniger Energie.

Um eine Gewohnheit langfristig zu ändern, muss sich unser Gehirn an die Veränderung anpassen und eine neue Gewohnheit erlernen. "Für das Gehirn ist Veränderung eine echte Hürde!", erläutert Dr. Gerhard Roth, Professor für Verhaltensphysiologie und Neurobiologie an der Universität Bremen. "Wenn wir unseren Gewohnheiten folgen, belohnt uns unser Gehirn mit seinen eigenen Opiaten. Wir werden regelrecht süchtig danach. Im Laufe unseres Lebens fällt es uns immer schwerer, unsere Gewohnheiten zu ändern"

Wie könnten wir also eine Gewohnheit erfolgreich ändern? Laut Roth braucht das Gehirn ein regelmäßiges Training in kleinen Schritten und eine große Entschlossenheit. Sollten Sie eine Veränderung in einem der folgenden Bereiche bewirken möchten, behalten Sie diesen Gedanken also im Hinterkopf: Wo finde ich meine Belohnung und welche Vorteile lassen sich aus ihr ziehen?

Unsere guten Vorsätze 2022

Besser schlafen, unsere Grundlage.

Es bedarf keiner expliziten Erklärung, dass ein Schlafdefizit das tägliche Wohlbefinden beeinträchtigt. Wussten Sie, dass wir in den letzten 50 Jahren 1,5 Stunden Schlaf verloren haben? Die Deutschen schlafen im Durchschnitt 7 Stunden und 45 Minuten pro Nacht und liegen damit hinter den Niederländern. Eine Verbesserung der Einschlafgewohnheiten kann sich positiv auf Ihren Schlaf und damit auf Ihren Alltag und sogar Ihr Sozialleben auswirken.

Einer der hauptsächlich störenden Faktoren beim Einschlafen ist die Bestrahlung von blauem Bildschirmlicht. Ja, sich am Abend von seinem Smartphone zu trennen, scheint schwer zu fallen, aber Bildschirmlicht kann eine echte Verschiebung der biologischen Uhr verursachen. Infolgedessen verspätet sich das Einschlafen und Ihre Schlafzeit verkürzt sich. Um besser schlafen zu können, sollten Sie versuchen, Ihr Smartphone und Ihren Computer mindestens 1,5 bis 2 Stunden vor dem Schlafengehen auszuschalten. 

Was die Ernährung angeht, kann man sich leicht zwischen den vielen Ratschlägen verlieren. Ist es zu fett, abends Käse zu essen? Käse ist zwar keine leicht verdauliche Nahrung, aber er enthält Tryptophan, ein Vitamin, das an der Bildung von Melatonin, dem berühmten Schlafhormon, beteiligt ist. Tryptophan ist auch in Eiern, Hülsenfrüchten, bestimmten Getreidearten (Hafer, Soja, Mais, Roggen, Sesam, Reis, Quinoa) oder Milchprodukten enthalten. Laut der Ernährungswissenschaftlerin Laëtitia Willerval verbessert es unsere Schlafqualität, wenn wir unsere Verdauung durch den Verzehr warmer Speisen am Abend unterstützen. (Sparen Sie sich die vermeintlich leichte Rohkost lieber für den Tag auf!).

Das französische Nationale Institut für Schlaf und Wachsamkeit alarmierte bereits die französischen Testpersonen seiner Studie (die im Schnitt sogar nur 6 Stunden und 42 Minuten schlafen) dass, “abends nichts zu essen unseren Körper dazu bringt, Strategien zu entwickeln, von seinen Reserven Gebrauch zu machen, anstatt zu schlafen. Und das kann passieren, ohne dass Sie sich dessen wirklich bewusst sind". 

Vor dem Schlafengehen ist Kräutertee Ihr bester Verbündeter! Natürliche Kräutertees ohne Zusatz von Aromen haben viele Eigenschaften, die Beschwerden lindern können, welche für unsere schlechten Nächte verantwortlich sind: Grüner Tee ist reich an Antioxidantien, Kamille oder Pfefferminze lindert Magenprobleme und Baldrianwurzel hat eine entspannende Wirkung, die ideal ist, um sich bereits vor dem Schlafengehen zu erholen. 
Und um eine Nacht wie auf Wolken zu verbringen, müssen Sie sich nur noch auf eine 100 % Naturlatexmatratze von Kipli legen ;)

Sein Zuhause ausmisten (und sein Leben!)

Haben Sie schon einmal geschätzt, wie viel Zeit Sie beim Aufräumen Ihrer Wohnung verlieren? Sie haben sicher schon von "Magic Cleaning" à la Marie Kondo gehört, der Autorin des gleichnamigen Bestsellers. Ihr Vorschlag? Das ganze Haus nach und nach vom Dachboden bis zum Keller aussortieren und dabei nur zwei Fragen stellen: Was brauche ich wirklich? und Was macht mich glücklich? Ihre Aufräumtechnik hat sich rund um die Welt verbreitet und bewiesen, dass wir durch die Etablierung eines Systems, in dem alles seinen Platz hat, nie wieder aufräumen müssen! Dieser Wohlfühltrend hat sich bewährt. Wenn Sie Ihren Kleiderschrank oder Ihre Wohnung ausräumen und nur die Dinge behalten, die Ihnen wichtig oder nützlich sind, wird Ihr Kopf frei! Belohnung garantiert ;)!

Ein freier Kopf, aber vor allem eine durchlüftete Wohnung.

Die Luftverschmutzung von Innenräumen ist genauso schädlich wie die auf der Straße. Sie ist sogar 8 Mal höher als die verschmutzte Luft, die wir auf der Straße einatmen. Im April 2021 schätzte eine neue, aktualisierte Studie des Gesundheitsministeriums, dass ein Erwachsener, der hauptsächlich in geschlossenen Räumen lebt (Wohnung, Verkehrsmittel, Büros, Geschäfte usw.), zwischen 10 000 und 20 000 Liter Luft einatmet, die aus Schadstoffen besteht und sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Kurz- oder langfristig kann dies zu Reizungen der Augen und der Atemwege, Kopfschmerzen, Asthmaanfällen usw. führen. Allein in der Eurozone soll die Innenraumverschmutzung 117.200 Todesfälle pro Jahr verursachen - einer der vielen Gründe, weshalb sich Kipli für 100 % natürliche Bettwaren und Möbel einsetzt. 

Was können wir am Arbeitsplatz verbessern? Sie sollten wissen, dass ein durchschnittliches Rechenzentrum im Laufe eines Jahres so viel Strom verbraucht wie 3000 amerikanische Haushalte. Welcher sollte Ihr erster Reflex sein? Das Sortieren von E-Mails befreit nicht nur Ihren Geist, sondern tut auch dem Planeten etwas Gutes. Durch das Ausmisten des E-Mail-Postfachs können Sie Ihren CO2-Fußabdruck verringern. Denken Sie daran, dass eine in Ihrem Postfach gespeicherte E-Mail etwa 10g CO2 pro Jahr verursacht! Mit Tools wie Cleanfox können Sie diese Aufgabe mit nur einem Klick erledigen!  
Und Sie können sogar bis zu 24 % Tinte sparen, wenn Sie eine umweltfreundlichere Schriftart wie Garamond statt der klassischen Times New Roman oder Arial wählen!

Sich an die Jahreszeiten anpassen.

Jede Veränderung, auch wenn sie positiv ist, erfordert Energie und eine gewisse Anpassungszeit an den Körper. Besonders beim Jahreszeitenwechsel sollten wir auf unsere Bedürfnisse hören. Informieren Sie sich auf unserem Blog, wie Sie sich besser auf die Winterzeit vorbereiten oder Ihren Schlafrhythmus an die Bedürfnisse der jeweiligen Jahreszeit anpassen können.
Mit mehr Rücksicht auf die Natur und das Wohlergehen unseres Planeten sollten Sie auch Ihr Kaufverhalten von Obst und Gemüse anpassen und wirklich nur das kaufen, was uns die Saison bietet.

Es bilden sich immer mehr Vereine, die mit lokalen Erzeugern und Bauern zusammenarbeiten und kurze Transportwege bevorzugen. Einige Ideen finden Sie bei Bauerntuete oder die Gemüsekiste. Bestimmt wird auch in Ihrer Umgebung ein Angebot zu finden sein. So tun Sie der lokalen Produktion, der Umwelt und sich selbst etwas Gutes, indem Sie Obst und Gemüse mit einem besseren Nährwertgehalt verzehren. Machen Sie die Erfahrung und vergleichen Sie den Geschmack einer Tomate im Februar, die im Gewächshaus gezüchtet wurde, mit dem einer Kirschtomate, die frisch gepflückt in Ihrer Nähe wächst...!

Und weil wir versuchen wollen, 2022 noch besser zu werden, indem wir unsere einfachen Ideen umsetzen, gehen wir doch noch einen Schritt weiter. 

Weniger und besser konsumieren.

Wussten Sie, dass alle Gemüseschalen, die im Müll landen, durchaus noch genießbar sind? Ein gutes Pesto aus Karottengrün kann einen Nudelteller aufwerten, Spargelschalen können zum Kochen in Wasser verwendet werden, um die Brühe für Ihr Spargelrisotto zu liefern... Die "Zero-Waste-Küche" bietet Ihnen zahlreiche Rezeptideen, die Ihren Abfall drastisch reduzieren werden!

Ihre Großmutter hat Ihnen immer vom Sonntagsbraten erzählt? Ja, und zwar nur an Sonntagen! Laut dem Worldwatch Institute hat sich der weltweite Fleischkonsum in den letzten 40 Jahren verdreifacht. Weltweit werden durchschnittlich 43,1 kg Fleisch pro Person und Jahr verzehrt. Die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen sind nicht zu vernachlässigen. Laut dem Bericht der FAO (Organisation der Vereinten Nationen für Landwirtschaft und Ernährung) ist die Viehzucht für 14,5 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. 

Kipli möchte niemanden zum Vegetarismus zwingen. Indem Sie aber Ihren Fleischkonsum reduzieren und ein größeres Bewusstsein für dieses Thema entwickeln, gehen Sie schon einen Schritt weiter in Richtung mehr Respekt für unseren Planeten.

Energieeinsparungen in unseren Innenräumen

Die Jagd nach Luftlecks im Winter und der Kampf gegen schlechte Isolierung von Häusern stehen auf Platz 1 der Energiesparliste. Denken Sie daran, vor Einbruch der Dunkelheit die Rollläden herunterzulassen oder investieren Sie in wärmeisolierende Vorhänge. Das tägliche Lüften Ihrer Wohnung bekämpft die Feuchtigkeit - oft einer der Hauptgründe, warum Sie es zu Hause nicht warm genug empfinden.
Sind wir mit der Zeit nicht ein wenig faul geworden? Kaffeemaschine oder Fernseher ausstecken, den Computer ausschalten (weil man ihn nach ein paar Stunden sowieso wieder einschaltet)... All diese kleinen Geräte kosten uns am Ende etwa 10 -15 Euro pro Jahr (pro Gerät). Der Kauf einer Mehrfachsteckdose ist so einfach und effektiv, dass das Problem mit dem Umlegen eines einzigen Schalters gelöst werden kann. 

Reisen, mal anders.

Einer der Vorteile, die wir in den letzten Jahren der weltweiten Pandemie festgestellt haben, ist der Urlaub in der Heimat und Umgebung! Es muss nicht unbedingt immer gleich Miami Beach sein, wenn die naturbelassenen weißen Ostseestrände uns ebenso viel Erholung bieten oder Freiburg im Lonely Planet 2022 zu den drei meist empfohlenen Städten der Welt gezählt wird. Ferne Reiseziele sind nicht die einzigen Orte, an denen wir unseren Urlaub verbringen können. Zahlreiche Blogs und Reiseführer bieten Ideen, wie wir mit dem Zug oder Fahrrad an unser Ziel gelangen und somit die Reise an sich zum Abenteuer wird. Mit ein wenig Kreativität und Neugierde werden wir ganz natürlich umweltbewusster. 

Wenn Sie nur einen dieser Bereiche auswählen, kann dies Auswirkungen auf Ihr eigenes Wohlbefinden und das des Planeten haben. Um ihre Gewohnheiten zu verändern, müssen Sie nur noch ein wenig Ihre Gedanken umlenken;) 
Frohes neues Jahr 2022!

Bringen Sie Natur in Ihr Zuhause!

Bettgestelle

Kipli Babymatratz

Matratzenschoner

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Icon de téléphone

Telefonisch

+4932212296570

von Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:30

Icon de messagerie

Via Chat

Live-Chat

Mit unserem Kundenservice

Icon de mail

Via E-Mail

[email protected]

Wir antworten Ihnen an Werktagen innerhalb von 24 Stunden