Der Blog
von KIPLI

Matratze wählen

Die richtige Matratze für Ihr Körpergewicht

Teilen:

Vegetation Kipli Vegetation Kipli Vegetation Kipli
Die richtige Matratze für Ihr Körpergewicht
Vegetation Kipli

Bei der Wahl der richtigen Matratze gibt es viele Kriterien zu berücksichtigen und Ihr Körpergewicht ist eines davon. Sie teilen sich Ihr Bett mit einem Partner oder den Kindern? In diesem Artikel haben wir einige Tipps zusammengefasst, wie Sie eine Matratze nach Ihren Vorlieben und Anforderungen, einschließlich des Gewichts, auswählen können, um Ihren Schlafkomfort zu optimieren.

Der Härtegrad Ihrer Matratze

 Wählen Sie die Festigkeit Ihrer Matratze entsprechend Ihrem Körpergewicht.Generell gilt: Je höher Ihr Körpergewicht, desto fester sollte die Matratze sein, auf der Sie schlafen, um Ihren Körper richtig zu stützen. Der BMI oder Body-Mass-Index ist eine Standardmethode, die genaue Informationen über Ihr Körpergewicht liefert und Ihnen bei der Auswahl einer Matratze auf der Grundlage Ihres Gewichts eine Orientierungshilfe bietet. Sie wird berechnet, indem Ihr Gewicht durch das Quadrat Ihrer Körpergröße geteilt wird. Der BMI gilt als normal, wenn er zwischen 18,5 und 25 kg/m² liegt. Wenn Sie also einen normalen BMI haben, entscheiden Sie sich für eine halbfeste Matratze. Eine Naturlatexmatratze ist für alle Körpertypen geeignet, da sie eine ideale Unterstützung bei optimalem Komfort bietet. Für Menschen bis zu 70kgMit einem BMI von weniger als 18,5 kg/m² kann eine Person mit einem Gewicht zwischen 50 und 70 kg als schlank bezeichnet werden. Eine Memory Foam-Matratze, die eine weiche und kuschelige Aufnahme bietet, kann daher eine gute Lösung für dieses Körpergewicht sein. Der Nachteil von Memory Foam und anderen synthetisch hergestellten Matratzen ist jedoch, dass diese oftmals nicht ausreichend atmungsaktiv sind und zu viele giftige Produkte enthalten, da der Herstellungsprozess chemische Produkte beinhaltet. Lesen Sie hier mehr zu dem Thema Wohngifte. Am besten wählen Sie eine Matratze, die frei von gesundheitsschädlichen Stoffen ist, wie z. B. eine Naturlatexmatratze. Hergestellt aus Gummibaumsaft, ist Naturlatex von Natur aus staubmilbenhemmend, antibakteriell und hypoallergen. Menschen über 70kgWenn Sie einen hohen BMI haben, entscheiden Sie sich am besten für eine Matratze, die besonders im Bereich des Beckens, der Hüften und des Gesäßes sehr fest ist. Mit bis zu 7 Komfortzonen und einem Raumgewicht von bis zu 95 kg/m³ sind Naturlatexmatratzen perfekt für Menschen mit hohem Körpergewicht (80 bis 110 kg) geeignet. Aus einem einzigen Latexblock gefertigt, bietet diese Art von Matratze einen weichen, aber dennoch festen Liegekomfort.

Matratzen Dichte: ein wichtiges Kriterium für die Auswahl einer Matratze nach Ihrem Gewicht

 Bei der Auswahl einer Matratze nach Ihrem Gewicht ist es wichtig, das Raumgewicht der Matratze zu berücksichtigen. Das Raumgewicht und der Härtegrad der Matratze sind zwei unterschiedliche Parameter, die beide berücksichtigt werden sollten. Zum Beispiel sind bei Schaumstoffmatratzen Härte und Raumgewicht aufgrund der vielen Komponenten, die sie enthalten können, nicht unbedingt proportional. Mit anderen Worten: Selbst mit einem hohen Raumgewicht bietet eine Schaumstoffmatratze nicht unbedingt die Unterstützung, die Sie benötigen. Eine Naturlatexmatratze hingegen hat außer Latex keine weiteren Bestandteile, die Sie bei Ihren Berechnungen in die Irre führen könnten. Das Raumgewicht einer Naturlatexmatratze variiert z. B. meist zwischen 65 und 85 kg/m³. Wenn Sie jedoch mehr Unterstützung wünschen, können Sie sich für ein höheres Raumgewicht entscheiden. Achten Sie nur darauf, dass Sie 90 kg/m³ nicht überschreiten, denn jenseits dieses Raumgewichts wird die Matratze zu fest und kann unkomfortabel werden.

Die Dicke einer Naturlatexmatratze variiert in der Regel zwischen 15 und 18 cm. Je dicker Ihre Matratze ist, desto geringer ist das Gefühl des Einsinkens, besonders beim Sitzen. Mehr Details zu diesem Thema lesen Sie in unserem im Artikel “Raumgewicht einer Matratze"

Wie wählen Sie Ihre Matratze entsprechend Ihrem Gewicht und dem Ihres Partners aus?

 Wenn Sie Ihre Matratze mit einer anderen Person teilen, müssen Sie Ihre beiden Morphologien berücksichtigen, die unterschiedlich sein können. Sie sollten Ihre Matratze entsprechend Ihrem Gewicht und dem Ihres Partners auswählen. Wenn zwischen Ihnen kein signifikanter Gewichtsunterschied besteht, sollte die Wahl der Matratze keine allzu großen Probleme aufwerfen. Wenn Sie beide ein geringes Gewicht haben, sollten Sie eine weiche Matratze wählen. Auf der anderen Seite ist eine feste Matratze zu empfehlen, wenn etwas kräftiger gebaut sind. Wenn zwischen Ihnen und Ihrem Schlafpartner ein großer Gewichtsunterschied besteht, sollten Sie darüber nachdenken, zwei Einzelmatratzen zu wählen. Taschenfederkernmatratzen sind dafür bekannt, dass sie eine hervorragende Schlafunabhängigkeit bieten und Naturlatexmatratzen verhindern, dass Sie durch die Bewegungen Ihres Partners im Schlaf gestört werden. 

Fazit

 Bei der Matratzenwahl ist es also wichtig, dass Sie Ihr Körpergewicht berücksichtigen. Nichtsdestotrotz kommt es natürlich vor allem auf die persönliche Präferenz an. Schwerere Menschen können genauso gut auf weichen Matratzen schlafen wie leichtere Menschen und umgekehrt. Auch das Raumgewicht und die Dichte einer Matratze sind Faktoren die Einfluss auf Ihr Liegegefühl haben. Wir hoffen sehr, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat sich in der Matratzenwelt etwas besser zurechtzufinden. Wenn Sie Fragen haben, besuchen Sie uns im Chat, rufen Sie uns an unter +49 (0) 32 21 22 96 570 oder schreiben uns eine E-Mail an [email protected].

Bringen Sie Natur in Ihr Zuhause!

Bettgestelle

Kipli Babymatratz

Matratzenschoner

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Icon de téléphone

Telefonisch

+4932212296570

von Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:30

Icon de messagerie

Via Chat

Live-Chat

Mit unserem Kundenservice

Icon de mail

Via E-Mail

[email protected]

Wir antworten Ihnen an Werktagen innerhalb von 24 Stunden