Der Blog
von KIPLI

Besser schlafen

Was hilft bei Schlafstörungen: Unsere Tipps und Tricks

Teilen:

Vegetation Kipli Vegetation Kipli Vegetation Kipli
Was hilft bei Schlafstörungen: Unsere Tipps und Tricks
Vegetation Kipli

Guter Schlaf ist sowohl für unser Privat- als auch unser Berufsleben essentiell. Erholsamer Schlaf sorgt dafür, dass sich unser Körper und unser Geist regenerieren. Fühlen wir uns ausgeschlafen starten wir voller Energie in den Tag, wir sind konzentrationsfähig und ausgeglichen. Menschen die an Schlafstörungen leiden, sind hingegen leicht reizbar. Häufig leiden Sie an Konzentrationsstörungen und auf Dauer kann schlechter Schlaf auch physisch krank machen. Aus diesem Grund befassen wir uns in folgendem Artikel mit der Frage: Was hilft bei Schlafstörungen? Wir verraten Ihnen die besten Tipps und Tricks für erholsame Nächte.

Was hilft bei Schlafstörung: Die richtige Einrichtung

Jahrhunderte alte Traditionen wie Feng Shui beschäftigen sich seit jeher mit dem Einfluss unserer Einrichtung auf unsere Stimmung und auf unser körperliches Wohlbefinden. Auch wenn es sich bei Feng Shui nicht um eine anerkannte Wissenschaft handelt, zeigt uns diese Tradition doch die Auswirkungen unserer Umgebung auf unsere Emotionen und unseren Schlaf auf.

Das richtige Farbschema im Raum

Es ist bekannt, dass die Farbe der Schlafzimmerwände eine wichtige Rolle für guten Schlaf spielt. Setzen Sie auf sanfte, dezente Farbtöne. Diese wirken beruhigend. Gelb oder andere intensive Farbtöne, können hingegen beunruhigend wirken und sich negativ auf Ihren Schlaf auswirken. Ideale Farben für das Schlafzimmer sind reines Weiß, Beige, Gelbweiß oder eine satte Farbe wie Dunkelblau.

Natürliche Materialien bevorzugen

Entscheiden Sie sich für Schlafzimmermöbel und Bettwaren aus natürlichen Materialien. Gesunde Betten aus natürlichen Materialien, wie das Kipli Polsterbett aus PEFC-zertifiziertem Massivholz und einem natürlichen Leinenbezug, begünstigen guten Schlaf. Vermeiden Sie spitze Formen und entscheiden Sie sich für abgerundete Enden. Holz und jedes andere Naturmaterial, sind ideal für eine harmonische Zen-Atmosphäre. Metall verursacht hingegen Stress, daher sollten Metallbetten vermieden werden. Ihre Matratze sollte ebenfalls aus natürlichen, schadstofffreien Materialien bestehen. Die Kipli-Matratze wird aus 100 % natürlichem Latex hergestellt. Ihr Bezug wird aus biologischer Baumwolle gefertigt. 

Dunkle Vorhänge

Zu viel Licht in Ihrem Schlafzimmer kann ebenfalls Schlafstörungen hervorrufen. Investieren Sie in lichtundurchlässige Vorhänge oder Jalousien, die Ihr Schlafzimmer abdunkeln. Unser Gehirn benötigt völlige Dunkelheit, um sich auf Schlaf einzustellen.

Schlafstörungen aufgrund innerlicher Unruhe

Am häufigsten werden Schlafstörungen durch innerliche Unruhe verursacht. Diese kann durch Grübeln und Ängste ausgelöst werden, aber auch auf äußere Einflüsse wie den Konsum von Kaffee, Nikotin oder Alkohol zurückzuführen sein. Ein weiteres Problem ist die Nutzung von digitalen Geräten kurz vor dem zu Bett gehen. Das Blaulicht des Bildschirms verhindert die Bildung von Melatonin und führt zu Schlafproblemen. Wir empfehlen deshalb, elektronische Geräte mindestens eine halbe Stunde vor dem zu Bett gehen auszuschalten und diese aus dem Schlafzimmer zu verbannen. 

Die richtige Ernährung

Wer die Frage: “Was hilft bei Schlafstörungen?” beantworten möchte, kann auch das Thema Ernährung nicht außer Acht lassen. Wer vor dem zu Bett gehen schwer verdauliche Mahlzeiten zu sich nimmt, wird anschließend mit hoher Wahrscheinlichkeit schlecht schlafen. Unser Verdauungsappart wird aktiviert und der Körper kann nicht herunterfahren. Alkohol und Koffein stehen einem ruhigen und erholsamen Schlaf ebenfalls im Weg. Nehmen Sie abends deshalb ausschließlich leichte Mahlzeiten zu sich und vermeiden Sie anregende Substanzen. 

Eine beruhigende Schlafroutine

Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, können Sie außerdem versuchen, eine optimale Abendroutine für sich zu entwickeln. Gewöhnen Sie sich daran, mindestens eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen, digitale Geräte abzuschalten. Begünstigen Sie Ihren erholsamen Schlaf darüber hinaus durch einen beruhigenden Tee, entspannende Musik oder entspannte Yoga- und Meditationsübungen.Ein weiterer wichtiger Punkt für guten Schlaf ist Regelmäßigkeit. Versuchen Sie jeden Tag circa um dieselbe Zeit ins Bett zu gehen, da sich ihr Körper so automatisch auf Schlaf einstellt. 

Was hilft bei Schlafstörungen: Zusammenfassung

Wer die oben genannten Aspekte beachtet, kann guten Schlaf begünstigen und leichten Schlafproblemen ein Ende bereiten. Wer jedoch trotzdem an anhaltender Unruhe und Insomnien leidet, sollte einen Arzt konsultieren. Nehmen Sie Schlafstörungen nicht auf die leichte Schulter. Guter Schlaf ist für Ihre körperliche und mentale Gesundheit essentiell!

Bringen Sie Natur in Ihr Zuhause!

Bettgestelle

Kipli Babymatratz

Matratzenschoner

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Icon de téléphone

Telefonisch

+4932212296570

von Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:30

Icon de messagerie

Via Chat

Live-Chat

Mit unserem Kundenservice

Icon de mail

Via E-Mail

[email protected]

Wir antworten Ihnen an Werktagen innerhalb von 24 Stunden