Der Blog von Kipli

WARUM NATURPRODUKTE?

Woher kommen Rückenschmerzen beim Schlafen?

Jeder vierte Deutsche kämpft mit Rückenschmerzen und sucht mindestens einmal im Jahr einen Arzt auf, um diesen auf den Grund zu gehen. Oftmals entstehen die Rückenschmerzen beim Schlafen und verstärken sich im Laufe des Tages. Der Alltag wird zur Qual und der Beruf kann häufig nicht mehr richtig ausgeführt werden. In unserem Blogbeitrag haben wir mögliche Ursachen und hilfreiche Tipps für Sie zusammengefasst. Lesen Sie alle wichtigen Informationen in unserem Artikel, um die Ursachen für Rückenschmerzen festzustellen und diese langfristig zu bekämpfen.



Wie entstehen Rückenschmerzen beim Schlafen?

Rückenschmerzen in der Nacht können zahlreiche Ursachen haben. Meist entstehen sie durch eine Fehlhaltung der Wirbelsäule. Eine falsche Schlafposition sowie eine durchgelegene oder unpassende Matratze können diese verursachen.

Darüber hinaus kann das falsche Kopfkissen zu einer gekrümmten Liegeposition und damit zu Rückenschmerzen beim Schlafen führen. Nicht zuletzt spielt ein angenehmes Schlafklima ebenfalls eine große Rolle. Zu kalte Temperaturen im Schlafzimmer können Verspannungen auslösen und Schmerzen verursachen. Experten empfehlen hierfür ein optimales Raumklima zwischen 16 und 18 Grad.

Häufig entstehen Rückenschmerzen jedoch bereits tagsüber. An eine erholsame Nacht ist dann nicht mehr zu denken. Achten Sie daher darauf, ob Ihr Tag durch eine starke einseitige Belastung oder zu langes Sitzen gekennzeichnet ist. In diesem Fall ist es ratsam, durch mehr Bewegung oder zielgerichtete Entspannungsübungen, etwaige Verspannungen auf natürliche Weise zu lösen.

Die richtige Schlafposition, um Rückenschmerzen beim Schlafen zu vermeiden

Die beliebteste Schlafposition ist die Seitenlage. Diese Liegeposition ermöglicht eine optimale Entlastung der Wirbelgelenke. Auf Dauer kann sie jedoch zu einer Rückbildung der vorderen Rumpfmuskulatur führen und Rückenschmerzen können entstehen. Sie können daher ein Kissen zwischen den Knien zu platzieren, um eine gerade Haltung des Beckens und damit des Rückens zu erzeugen.

Die Rückenlage ist die aus ergonomischer Sicht beste Schlafposition. Sie ermöglicht die natürliche S-Haltung der Wirbelsäule und wird aus diesem Grund von Experten empfohlen. Um die Lendenwirbelsäule zusätzlich zu entlasten empfiehlt es sich, ein Kissen unter die Knie zu legen.

Häufig führt das Schlafen in Bauchlage zu Rückenschmerzen, da diese Position gegen die natürliche S-Form der Wirbelsäule arbeitet. Der Nacken wird überstreckt und in einer gekrümmten Position gehalten. Ist die Bauchlage dennoch Ihre bevorzugte Schlafposition, empfehlen wir Ihnen ein besonders flaches Kopfkissen zu wählen, um die Halswirbelsäule in einer möglichst geraden Position zu halten.

Unabhängig von der optimalen Liegeposition, kann eine einseitige Belastung durch eine gleichbleibende Schlafposition ebenfalls zu Rückenschmerzen führen. Experten empfehlen, in der Nacht möglichst häufig die Schlafposition zu wechseln, damit sich die Muskeln regenerieren und gleichermaßen gut durchblutet werden.

Welche Matratze eignet sich am besten, wenn Sie unter Rückenschmerzen beim Schlafen leiden

Wenn Ihre Matratze schon älter ist und sich bereits Liegekuhlen gebildet haben, sind nächtliche Rückenschmerzen nicht verwunderlich. Doch auch günstige Matratzenmodelle aus synthetischen Materialien weisen oft bereits nach kurzem Gebrauch Verformungen auf, die Schmerzen im Rücken auslösen.

Achten Sie beim Kauf daher auf hochwertige Materialien. Besonders gut eignen sich Naturlatexmatratzen, die über eine hohe Punktelastizität verfügen. Diese Matratzen sind äußerst langlebig und bilden durch ihre hohe Flexibilität keine Liegekuhlen.

Darüber hinaus passen sie sich individuell, Ihrer bevorzugte Schlafposition an. Schwerere Körperpartien sinken angenehm ein, während leichte Körperpartien angenehm gestützt werden. Rückenschmerzen wird auf natürliche Weise vorgebeugt und Sie schlafen gesund.

Das richtige Kopfkissen wählen


Um Rückenschmerzen beim Schlafen zu vermeiden ist die Wahl des richtigen Kopfkissens wichtig. In der Regel entstehen Schmerzen durch eine Fehlhaltung der Wirbelsäule. Wichtig ist, dass der Kopf angenehm in das Kissen einsinkt und der empfindliche Bereich der Halswirbelsäule angenehm gestützt wird.

Darüber hinaus spielt die Größe des Kissens eine wichtige Rolle. Das Standardmaß 80×80 cm eignet sich weniger. Die Schultern liegen bei dieser Größe zwangsläufig auf dem Kissen auf und können nicht in die Matratze einsinken. Die empfindliche Halswirbelsäule wird dabei abgeknickt und Schmerzen entstehen. Es ist ratsam ein längliches und schmales Kopfkissen zu verwenden, sodass die Schultern in die Matratze einsinken und sich die Halswirbelsäule in einer geraden Position befindet.

Kopfkissen, die aus einem natürlichen Material bestehen sind besonders empfehlenswert, da Sie ein gesundes und schadstofffreies Schlafklima fördern. Eine gute Wahl sind daher Kissen aus 100 % Naturlatex. Sie sind äußerst atmungsaktiv und verfügen über eine hohe Punktelastizität. Diese von Natur aus ergonomische Form ermöglicht ein optimales Einsinken bei einem hohen Liegekomfort. Lesen Sie mehr über die Wahl eines passenden Kopfkissenmot

Zusammenfassung

Es gibt viele Ursachen, die Rückenschmerzen beim Schlafen auslösen. Achten Sie daher auf eine gesunde Schlafumgebung und stellen Sie sicher, dass sich Ihre Wirbelsäule in einer gerade Position befindet.
Neben der Wahl einer hochwertigen Matratze, die sich optimal an Sie und Ihre bevorzugte Liegeposition anpasst, spielt auch das richtige Kopfkissen eine große Rolle. Ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Bewegung unterstützt einen erholsamen Schlaf und lässt Sie jeden Morgen schmerzfrei in den Tag starten.

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

EINE FRAGE ?
KONTAKTIEREN SIE UNS :)

Wir beantworten alle Ihre Fragen so schnell wie möglich. Kontaktieren Sie uns bei Fragen
per E-Mail, Telefon oder Chat. Sie finden viele Informationen über die Rubrik Häufig gestellte Fragen.

Icone téléphone
Per Telefon

(+49) 32 21 22 96 570

Icone chat
Per Chat